Zehnkämpfer Trey Hardee

Trey Hardee im Porträt

Disziplin: Zehnkampf
Land: USA Flagge USA

Steckbrief

geb. am: 07.02.1984
in Birmingham/Alabama
Größe: 196 cm
Gewicht: 96 kg
Trainer: Mario Sategna

Sportliche Eckdaten

Persönliche Bestleistung:
8.790 Punkte (2009)
Größte Erfolge
Olympische Spiele:
Silber 2012

Weltmeisterschaften:
Gold 2011
Gold 2009


Aus Rückschlägen Motivation ziehen - das ist Trey Hardee. Nach der Enttäuschung von Peking 2008 kam der US-Zehnkämpfer gestärkt zurück und darf sich Doppel-Weltmeister nennen.

Viele große Sportler haben zugegeben, dass sie bittere Niederlagen weiter gebracht haben als die größten Triumphe. Bei Trey Hardee war es ähnlich. Der US-amerikanische Zehnkämpfer lag bei den Olympischen Spielen in Peking 2008 nach sieben Disziplinen noch aussichtsreich im Medaillenrennen. Doch ausgerechnet in der achten, seiner besten, verspielte Hardee die Chance auf Edelmetall. Im Stabhochsprung gelang ihm nicht ein gültiger Versuch. Aus war der Traum vom Olympia-Treppchen. Hardees Reaktion war die eines Spitzensportlers. Er trainierte noch härter und krönte sich ein Jahr später bei der WM in Berlin zum "König der Athleten". Mit 8.790 Punkten stellte der Amerikaner eine persönliche Bestleistung auf.

Peking-Enttäuschung "unglaubliche Motivation für mich"

"In Peking bin ich nach drei ungültigen Versuchen im Stabhochsprung rausgeflogen. Das war erst schlimm, aber dann eine unglaubliche Motivation für mich. Wäre das damals nicht passiert, wäre ich heute vielleicht kein Weltmeister geworden", sagte Hardee. Zwar fehlte bei seinem Triumph von Berlin sein großer Konkurrent Bryan Clay, doch das schmälerte die Leistung des US-Boys nicht.

Nach Berlin auch WM-Gold 2011 in Daegu

In Daegu verteidigte Hardee im August 2011 seinen Titel aus dem Jahr 2009, verwies mit 8.607 Punkten seinen Landsmann und Weltjahresbesten Ashton Eaton (8.505) auf Platz zwei. Hardee hatte sich im Speerwerfen eine Ellenbogenverletzung zugezogen, deshalb musste er sich nach der WM einer Operation unterziehen. Ein Jahr später bei den Olympischen Spielen in London schaffte er ein starkes Comeback, doch der Eaton drehte den Spieß um. Sein Sieg mit 8.869 Punkten war ungefährdet, obwohl Hardee (8.671) in diesem Wettkampf über 110 m Hürden (13,54 Sekunden) und im abschließenden 1.500-m-Rennen (4:40,94 Minuten) persönliche Bestleistungen aufstellte. Erstmals seit Milt Campbell und Rafer Johnson 1956 in Melbourne hatten amerikanische Zehnkämpfer wieder die ersten beiden Plätze bei Olympia belegt.

Perfekte Voraussetzungen für Mehrkampf

Der US-amerikanische Zehnkämpfer Trey Hardee © dpa Fotograf: Kerim Okten

Trey Hardee hat ein enormes Bewegungstalent und ideale Körpermaße.

Trey Hardee heißt eigentlich James Edward Hardee III. "Trey" ist ein konstruierter Name und steht für "der Dritte". Hardee stammt ursprünglich aus Birmingham im US-Bundesstaat Alabama und träumte von einer Basketballkarriere. Doch nach der Streichung aus seinem High-School-Team zog es ihn zur Leichtathletik und hier vor allem zum Stabhochsprung. Mit der Immatrikulation an der Universität in Mississippi fiel auch der Startschuss für seine Karriere als Zehnkämpfer, für die Hardee auf den ersten Blick optimale Voraussetzung mitbrachte: enormes Bewegungstalent und ideale Körpermaße. 96 Kilogramm verteilt auf einen knapp zwei Meter großen Powerbody.

Verletzungen als ständige Begleiter

Doch die Kraft, die in Hardee steckt, scheint zu stark zu sein für seine Muskeln, Sehnen und Gelenke: Zur WM 2015 in Peking fuhr Hardee als Weltranglistenbester, als ihn im Weitsprung eine schwere Rückenverletzung stoppte. Seine dritten Olympischen Spiele 2016 in Rio erlebte er hautnah und doch weit weg - als NBC-Gast-Kommentator im amerikanischen Fernsehen. Erst hatte ihn eine Fußverletzung gestoppt und als die ausgeheilt war, zwickte der Oberschenkel. Die Trials, die amerikanischen Meisterschaften und Qualifikationswettkämpfe für Rio, fanden ohne Hardee statt.

Im laufenden WM-Jahr hat der Pechvogel bislang Glück gehabt - die ernsthaften Verletzungen blieben aus, die chronischen Schmerzen sind verschwunden. Ende Juni meldete sich der 33-Jährige bei den Trials in Sacramento mit 8.225 Punkten zurück im Kreis der Besten. Der zweimalige Weltmeister will es noch einmal wissen in seinem vielleicht letzten großen WM-Zehnkampf - wenn nur sein Körper ihn lässt.

Stand: 01.08.17 12:34 Uhr

Termine und Teilnehmer

Zehnkampf
Datum Zeit Runde
11.08. 11:00 Uhr 100 Meter, 1. Lauf
11.08. 11:08 Uhr 100 Meter, 2. Lauf
11.08. 11:16 Uhr 100 Meter, 3. Lauf
11.08. 11:24 Uhr 100 Meter, 4. Lauf
11.08. 12:05 Uhr Weitsprung, Gruppe B
11.08. 12:05 Uhr Weitsprung, Gruppe A
11.08. 13:55 Uhr Kugelstoßen, Gruppe B
11.08. 13:55 Uhr Kugelstoßen, Gruppe A
11.08. 18:00 Uhr Hochsprung, Gruppe B
11.08. 18:00 Uhr Hochsprung, Gruppe A
11.08. 21:45 Uhr 400 Meter, 1. Lauf
11.08. 21:54 Uhr 400 Meter, 2. Lauf
11.08. 22:03 Uhr 400 Meter, 3. Lauf
11.08. 22:12 Uhr 400 Meter, 4. Lauf
12.08. 11:00 Uhr 110 Meter Hürden, 1. Lauf
12.08. 11:08 Uhr 110 Meter Hürden, 2. Lauf
12.08. 11:16 Uhr 110 Meter Hürden, 3. Lauf
12.08. 11:24 Uhr 110 Meter Hürden, 4. Lauf
12.08. 12:00 Uhr Diskuswurf, Gruppe A
12.08. 13:20 Uhr Diskuswurf, Gruppe B
12.08. 13:58 Uhr Stabhochsprung, Gruppe A
12.08. 15:15 Uhr Stabhochsprung, Gruppe B
12.08. 18:30 Uhr Speerwurf, Gruppe A
12.08. 19:55 Uhr Speerwurf, Gruppe B
12.08. 21:55 Uhr 1500 Meter, 1. Lauf