05:30 min | 06.10.2019 | Das Erste

4x400-m-Staffel: Erneutes Gold für US-Girls

Die amerikanische 4x400-m-Staffel der Frauen hat bei der Leichtathletik-WM in Doha überlegen Gold geholt. Die Polinnen fingen auf der Zielgerade noch die Jamaikanerinnen ab, die Bronze gewannen.

4x400 m

WM-Titel für US-Staffeln - 13. Gold für Felix

Die USA-Staffeln der Frauen und Männer haben ihre WM-Finals über 4x400 m in Doha eindrucksvoll beherrscht und jeweils Gold gewonnen. Die erfolgreichste WM-Athletin Allyson Felix feierte den insgesamt 13. Titelgewinn ihrer Karriere bei Leichtathletik-Weltmeisterschaften.

Im Finale der besten acht Staffeln liefen am Sonntagabend (06.10.2019) die Amerikanerinnen Phyllis Francis, Sydney McLaughlin, Dalilah Muhammad und Wadeline Jonathas in Weltjahresbestzeit von 3:18,92 Minuten zum ungefährdeten Sieg.

Zweite Goldmedaille für Muhammad

Für Muhammad war es die zweite Goldmedaille bei dieser WM. Sie hatte in Weltrekordzeit auch die 400 m Hürden gewonnen. Auf Platz zwei war in diesem Rennen ihre Staffelkollegin Sydney McLaughlin gelandet.

Die Silbermedaillengewinnerinnen aus Polen (3:21,89) hatten im Ziel - trotz Landesrekords - fast drei Sekunden Rückstand auf die Amerikanerinnen. Die Jamaikanerinnen waren als Mitfavoritinnen auf Gold gehandelt worden, sie liefen am Ende aber nur zu WM-Bronze (3:22,37). Zwischendurch galt das Quartett als disqualifiziert, wenig später wurde diese Entscheidung zurückgenommen und stattdessen Kanada disqualifiziert. Die Kanadierinnen sollen ihre Bahnbegrenzung übertreten haben.

13. Titel für Felix - auch ohne Finalteilnahme

Die erfolgreichste WM-Athletin Allyson Felix war im Finale nicht dabei, sie hatte aber am Samstag (05.10.2019) mit dazu beigetragen, dass die USA-Staffel als Vorlaufschnellste ins WM-Finale einzog - deshalb bekommt auch sie in Doha eine Goldmedaille.

Die Sammlung der 32-Jährigen, die 2005 in Helsinki erstmals bei Leichtathletik-Weltmeisterschaften dabei war, umfasst jetzt 18 Mal Edelmetall: 13 Gold-, drei Silber- und zwei Bronzemedaillen.

Ergebnisse

Leichtathletik, 4 x 400 m, Frauen, Finale

Gold Flagge USA USA Phyllis Francis / Sydney Mclaughlin / Dalilah Muhammad / Wadeline Jonathas
Silber Flagge Polen POL Iga Baumgart / Patrycja Wyciszkiewicz / Malgorzata Holub-Kowalik / Justyna Swiety
Bronze Flagge Jamaika JAM Anastasia Le-Roy / Tiffany James / Stephanie Ann McPherson / Shericka Jackson
4. Flagge Großbritannien GBR Zoey Clark / Jodie Williams / Emily Diamond / Laviai Nielsen
5. Flagge Belgien BEL Hanne Claes / Imke Vervaet / Paulien Couckuyt / Camille Laus

WM-Geschichte

Die besten WM-Athleten aller Zeiten

USA entthronen Trinidad und Tobago

In der letzten WM-Entscheidung im Khalifa International Stadium wurden die 4x400-m-Staffelläufer aus den USA auch ihrer Favoritenrolle bei den Männern gerecht. Das Gold von Doha war der siebte WM-Titel bei den letzten acht Weltmeisterschaften - 2017 in London hatte es "nur" zu Silber gereicht.

Die USA liefen in der Besetzung Fred Kerley, Michael Cherry, Wilbert London und Rai Benjamin in 2:56,69 Minuten Weltjahresbestzeit. Jamaika rannte zu Silber (2:57,90), Belgien gewann Bronze (2:58,78). Trinidad und Tobago, der Titelverteidiger von London 2017, kam in Doha nur auf Rang fünf.

04:49 min | 06.10.2019 | Das Erste

4x400 m Männer: USA holen sich Gold zurück

Die USA haben sich bei der Leichtathletik-WM in Doha nach der Silber 2017 in London Gold in der 4x400-m-Staffel der Männer zurückerobert. Jamaika holte Silber, Belgien rannte Bronze nach Hause.

Die Staffel-Finals über 4x100 m hatten am Samstag bei den Frauen Jamaika und bei den Männern die USA gewonnen.

Ergebnisse

Leichtathletik, 4 x 400 m, Männer, Finale

Gold Flagge USA USA Fred Kerley / Michael Cherry / Wilbert London III / Rai Benjamin
Silber Flagge Jamaika JAM Akeem Bloomfield / Nathon Allen / Terry Ricardo Thomas / Demish Gaye
Bronze Flagge Belgien BEL Jonathan Sacoor / Robin Vanderbemden / Dylan Borlée / Kévin Borlée
4. Flagge Kolumbien COL Jhon Perlaza / Diego Palomeque / John Alexander Solís / Anthony Zambrano
5. Flagge Trinidad und Tobago TRI Asa Guevara / Jereem Richards / Deon Lendore / Machel Cedenio

Leichtathletik, 4 x 100 m, Frauen, Finale

Gold Flagge Jamaika JAM Natalliah Whyte / Shelly-Ann Fraser-Pryce / Jonielle Smith / Shericka Jackson
Silber Flagge Großbritannien GBR Asha Philip / Dina Asher-Smith / Ashleigh Nelson / Daryll Neita
Bronze Flagge USA USA Dezerea Bryant / Teahna Daniels / Morolake Akinosun / Kiara Parker
4. Flagge Schweiz SUI Ajla Del Ponte / Sarah Atcho / Mujinga Kambundji / Salome Kora
5. Flagge Deutschland GER Lisa-Marie Kwayie / Yasmin Kwadwo / Jessica-Bianca Wessolly / Gina Lückenkemper

Leichtathletik, 4 x 100 m, Männer, Finale

Gold Flagge USA USA Christian Coleman / Justin Gatlin / Mike Rodgers / Noah Lyles
Silber Flagge Großbritannien GBR Adam Gemili / Zharnel Hughes / Richard Kilty / Nethaneel Mitchell-Blake
Bronze Flagge Japan JPN Shuhei Tada / Kirara Shiraishi / Yoshihide Kiryu / Abdul Hakim Sani Brown
4. Flagge Brasilien BRA Rodrigo Do Nascimento / Vitor Hugo Dos Santos / Derick Silva / Paulo André Camilo de Oliveira
5. Flagge Südafrika RSA Thando Dlodlo / Simon Magakwe / Clarence Munyai / Akani Simbine

Dieses Thema im Programm:

Das Erste | Sportschau | Leichtathletik-WM 2019 in Doha | 05.10.2019 | 16:04 Uhr

Stand: 06.10.19 20:00 Uhr