Almaz Ayana gewinnt WM-Gold über 5.000 m. © imago/Xinhua

5.000 m

Ayana schnappt Dibaba das zweite Gold weg

Kein goldenes Double für Genzebe Dibaba: Nach ihrem Triumph über 1.500 m musste sich die Äthiopierin auf dem langen Kanten ihren Teamkolleginnen Almaz Ayana und Senbere Teferi geschlagen geben.

Gold, Silber, Bronze - die Langstreckenläuferinnen aus Äthiopien haben über 5.000 Meter einen kompletten Medaillensatz abgeräumt. Drei Läuferinnen traten an - und sie teilten sich die ersten drei Plätze. Dabei wehrte die Weltjahresbeste Almaz Ayana den Angriff von 1.500-m-Siegerin Genzebe Dibaba souverän ab und lief das Rennen auf den letzten zweieinhalb Runden von der Spitze nach Hause. Bei 14:26,83 Minuten blieb die Uhr stehen, schneller war noch nie eine Läuferin bei Weltmeisterschaften unterwegs. Nach dem Marathon-Gold von Mare Dibaba am Sonntagmorgen (30.8.15) war es bereits der zweite Titel für Äthiopien am Schlusstag der WM.

Olympiasiegerin Defar macht Babypause

Genzebe Dibaba, die jüngere Schwester von 5.000-m-Weltrekordlerin Tirunesh Dibaba musste im Schlussspurt auch noch Senbere Teferi passieren lassen, die mit 14:44,07 Minuten Silber holte. Für Dibaba blieb Bronze (14:44,14). Eine weitere starke Äthiopierin war in Peking nicht am Start: Olympiasiegerin und Titelverteidigerin Meseret Defar macht Babypause.

Dieses Thema im Programm:

Sportschau live, 29.08.2015, 10.50 Uhr

Stand: 30.08.15 13:47 Uhr