Tianna Bartoletta gewinnt Weitsprung-Gold. © dpa Foto: Diego Azubel

Weitsprung

Bartoletta gewinnt Gold - Mihambo Sechste

Tianna Bartoletta hat sich mit 7,14 Meter Gold im Weitsprung gesichert - der zweite WM-Titel für die US-Amerikanerin nach 2005. Silber ging an die Britin Shara Proctor, Bronze gewann Ivana Spanovic aus Serbien. Malaika Mihambo sprang trotz Oberschenkelproblemen auf Rang sechs.

Tianna Bartoletta hat nach Helsinki 2005 ihren zweiten WM-Titel im Weitsprung gewonnen. Die US-Amerikanerin setzte am Freitag (28.8.15) einem hochklassigen Finale in Peking mit ihrem letzten Versuch über 7,14 Meter die Krone auf. Die Britin Shara Proctor lag mit ihren 7,07 Meter aus dem dritten Versuch lange in Führung, musste sich aber mit Silber begnügen. Ivana Spanovic aus Serbien sprang bereits im ersten Anlauf 7,01 Meter und durfte sich über Bronze freuen. Malaika Mihambo (LG Kurpfalz) belegte mit 6,79 Meter Rang sechs.

Mihambo: "Bin total glücklich mit meiner Platzierung"

Der U23-Europameisterin gelang die beste WM-Platzierung einer deutschen Weitspringerin seit dem fünften Platz durch Bianca Kappler 2007 in Osaka. Die Politikstudentin kam im "Vogelnest" nicht an ihre Weite aus der starken Qualifikation heran, in der sie mit 6,84 Meter Platz drei belegt hatte. "Ich habe nach dem zweiten Versuch eine Verhärtung im Oberschenkel gespürt. Danach hatte ich Schmerzen. Daher bin ich total glücklich mit meiner Platzierung", sagte Mihambo im ZDF. Seit dem Titelgewinn durch Heike Drechsler 1993 in Stuttgarthat keine deutsche Weitspringerin eine WM-Medaille geholt.

/zuerich2014/sportler/moguenara124_v-contentxl.jpgSosthene Moguenara (Wattenscheid) und die deutsche Meisterin Lena Malkus (Münster) waren ebenso in der Qualifikation gescheitert wie Olympiasiegerin Brittney Reese. Die US-Amerikanerin hatte zuletzt dreimal in Folge den Titel geholt.

Dieses Thema im Programm:

Sportschau live, 29.08.2015, 10.50 Uhr

Stand: 28.08.15 15:26 Uhr