Deutschlands Siebenkämpferin Claudia Salman-Rath bereitet im Weitsprung ihre Landung vor.

Claudia Salman-Rath - Doppelt stark

Sportart: Leichtathletik
Disziplin: Siebenkampf
Land: Deutschland Flagge Deutschland

Steckbrief

geb. am: 25.04.1986
in Hadamar
Größe: 175 cm
Gewicht: 65 kg
Verein: LG Eintracht Frankfurt
Trainer: Ulrich Knapp
Beruf: Sportsoldatin, Studentin (Soziale Arbeit)

Sportliche Eckdaten

Persönliche Bestleistung:
6.580 Punkte (Siebenkampf/2017)
6,86 m (Weitsprung/2017)
6,94 m (Weitsprung/2017/Halle)
Größte Erfolge
Olympische Spiele:
14. Platz 2016

Weltmeisterschaften:
5. Platz 2015
4. Platz 2013

Deutsche Meisterschaften:
Gold 2017 (Weitsprung)
Gold 2011
Gold 2010

Hallen-EM:
Bronze 2017 (Weitsprung)

Hallen-DM:
Gold 2017 (Weitsprung)


Claudia Salman-Rath war jahrelang eine erfolgreiche Siebenkämpferin mit beachtlichen Stärken im Weitsprung. Jetzt erlebt sie ein Jahr wie im Rausch und ist bei der WM in London für beide Disziplinen nominiert. So oft hatte sie bei großen Meisterschaften das Treppchen knapp verpasst: 2013 war sie WM-Vierte im Siebenkampf, 2015 Fünfte. Bei der Hallen-EM in Belgrad sprang sie im Winter jedoch 6,94 m weit: Bronze, endlich die erste internationale Medaille - und das bei den Spezialistinnen. Schon zuvor hatte sie es beim ISTAF Indoor in Berlin mit 6,76 m in die Weitsprung-Weltspitze geschafft, in Leipzig wurde sie deutsche Hallenmeisterin.

Persönliche Bestleistung in Götzis und DM-Titel

Claudia Salman-Rath landet in der Weitsprung-Grube. © picture alliance / Sven Simon Foto: Anke Waelischmiller/SVEN SIMON

Satz und Sieg: Claudia Salman-Rath bei der DM in Erfurt.

Auch im Freien schrieb sie 31-Jährige ihre Erfolgsgeschichte fort. In Götzis stellte sie im Siebenkampf mit 6.580 Punkten eine persönliche Bestleistung auf, zum Gesamtsieg der deutschen Mannschaft bei der Team-EM im französischen Lille steuerte sie im Weitsprung die volle Punktzahl bei und schlug dabei einmal mehr die Spezialistinnen (6,66 m). Bei den deutschen Meisterschaften in Erfurt holte sie sich mit 6,72 m erstmals den DM-Titel im Freien - und kündigte im Anschluss den WM-Doppelstart mit Siebenkampf und Weitsprung an.

Unfreiwilliger Trainerwechsel

Im März hatte Salman-Rath, die auch eine starke Läuferin ist, unfreiwillig den Trainer gewechselt. Jürgen Sammer konzentriert sich nun komplett auf die Betreuung von Carolin Schäfer. Sie erfuhr davon im Trainingslager, es sei "ein harter Schlag" gewesen, berichtete die 31-Jährige. Ihre Supersaison beeinflusste das aber offensichtlich nicht negativ. Sie trainiert jetzt bei Ulrich Knapp in Saarbrücken.

Dieses Thema im Programm:

Sportschau live, 29.08.2015, 10.50 Uhr

Stand: 21.07.17 14:30 Uhr